Rehasport

Am rechten Seitenrand finden Sie unsere verschiedenen Rehasport-Angebote mit aktuell freien Plätzen und einer detaillierten Beschreibung. Ob Rehasport trocken, oder im Wasser - entscheiden Sie selbst. Sollten Sie nicht sicher sein, welches Angebot Ihnen am besten gefällt, so können Sie gerne zuvor schnuppern.

Hier finden Sie unseren gesamten  Kursplan

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Warum Rehasport?

In unserer Gesellschaft sind Probleme am Stütz- und Bewegungsapparat sowie Mangel an Leistungsfähigkeit des Herz-Kreislaufsystems weit verbreitet. Aus wissenschaftlichen Studien und auch aus der eigenen Erfahrung ist bekannt, dass Beschwerden, wie z. B. lang anhaltende Rückenschmerzen auf Dauer nicht ausreichend therapiert werden können mit Maßnahmen aus der ambulanten Rehabilitation und den klassischen Heilmittelmöglichkeiten.

Sportmedizinische Studien haben deutlich bewiesen, dass nur mit langfristigen, aktiv ausgerichteten Trainingsmaßnahmen eine deutliche Besserung der Beschwerden zu erzielen ist.

Gerade dafür bietet der Rehasport eine geeignete Grundlage.

 Beim Rehabilitationssport betreiben wir im Sinne verschiedener Bewegungsangebote "Sport". In der Gruppe werden Fähigkeiten erworben, erhalten und ausgebaut, so dass Lebensqualität und Gesundheit erhalten oder wieder erworben wird.

Unsere Gesundheit ist kein Zustand, sondern muss als Prozess verstanden werden.

Deshalb ist Training unumgänglich. Die Gruppe spielt hierbei eine wichtige Rolle, denn auch die psychosozialen Aspekte werden berücksichtigt. Es besteht die Möglichkeit, sich mit anderen Gruppenteilnehmern auszutauschen, sich positiv zu unterstützen und gemeinsam ein Ziel zu erreichen.

Verordneter Rehasport

Rehasport wird empfohlen nach einer stationären oder ambulanten Rehabilitation, nach Operationen, bei langfristigen oder chronischen Erkrankungen. Ihr Arzt (Hausarzt, Orthopäde, Zahnarzt) kann Ihnen Rehasport verordnen. Diese Verordnung belastet nicht das Heilmittelbudget und Sie haben gegenüber den Kostenträgern (Krankenkassen, Rentenversicherung, Unfallkassen) nach SGB IX sogar einen Rechtsanspruch auf Kostenübernahme. In der Regel werden dann 50 Übungseinheiten innerhalb von 18 Monaten übernommen. Bei schweren Beeinträchtigungen oder speziellen chronischen Erkrankungen auch 120 Übungseinheiten innerhalb von 36 Monaten. Vor Ihrer Anmeldung in unseren Gruppen legen Sie diese Verordnung Ihrer Krankenkasse zur Genehmigung vor.

 Wie gehen Sie vor, um am verordneten Rehasport teilnehmen zu können?

 Erkrankung/körperliche Beschwerden

 Arztbesuch

 Antrag auf Förderung von Rehabilitationssport (Formular Nr. 56)

 Prüfung und Genehmigung durch Ihre Krankenkasse

 Terminabsprache mit Re(h)aktiv e.V.

Bezahlung Rehasport

Die Kosten für Rehabilitationssport werden nach Genehmigung der Kostenträger übernommen. Diese Unterstützung ist selbstverständlich an Ihre regelmäßige Teilnahme gekoppelt.

 Über den verordneten Rehabilitationssport hinaus haben Sie bei Re(h)aktiv e.V. die Möglichkeit zur Optimierung Ihres Gesundheitstrainings, weitere Maßnahmen in Anspruch zu nehmen. Hierzu müssen Sie lediglich Mitglied werden.

Infos & Anmeldungen richten Sie bitte an:

Email: kontakt@rehaktiv-gesundheitssport.de

Telefon: 02223 / 78 79 705

Telefax: 03212 / 101 65 22

Mobil: 0177 / 54 67 262

Postadresse: Am Wiesenhang 3 - 53639 Königswinter